1885: Ahlhorn – Falkenrott

1885: Ahlhorn - Falkenrott

Erschließung des Hinterlandes Richtung Vechta

Der Kreis Vechta wurde zunächst von der Oldenburgischen Staatsbahn erschlossen.

Von Ahlhorn an der Hauptbahn Oldenburg–Osnabrück führte ab 1885 eine Zweigbahn nach Vechta, die 1888 bis Lohne verlängert wurde. Der Weiterbau bis Neuenkirchen 1899 und Hesepe 1900 fand erst statt, nachdem 1898 die direkte Linie von Delmenhorst nach Vechta eröffnet worden war.

Streckenbeschreibung 1915

Im Jahresbericht der oldenburgischen Eisenbahnen von 1915 befanden sich noch einmal alle Streckenbeschreibungen. Hier ist eine Abschrift dieser Beschreibung zu finden.

Stationen der Nebenbahn Ahlhorn - Falkenrott

Bilder von Bahnhöfen der Strecke

Bahnhof Ahlhorn

Eine frühe Ansicht des Bahnhofs Ahlhorn, wo auch die Nebenbahn nach Falkenrott abzweigte.

Eine frühe Ansicht des Bahnhofs Ahlhorn, wo auch die Nebenbahn nach Falkenrott abzweigte.

Bahnhof Langförden

Bahnhof Langförden um 1900 herum.

Bahnhof Langförden um 1900 herum.