1876: Ihrhove – Neuschanz

1876: Ihrhove - Neuschanz

Über die Ems nach Holland

Schon frühzeitig wünschten die Oldenburger eine Anbindung an die Niederländischenn Bahnen. Die Strecke nach Leer wurde daher von Anfang an weiter bis Neuschanz projektiert und nutzte dafür einen Teil der preußischen Westbahn mit.

Der niederländische Abschnitt von Groningen bis Bad Nieuweschans wurde von 1863 bis zum 1. November 1868 von den Niederländischen Staatsbahnen eröffnet. Der deutsche Abschnitt, den die Großherzoglich Oldenburgischen Staatseisenbahnen erbauten, folgte am 26. November 1876.

Streckenbeschreibung 1915

Im Jahresbericht der oldenburgischen Eisenbahnen von 1915 befanden sich noch einmal alle Streckenbeschreibungen. Hier ist eine Abschrift dieser Beschreibung zu finden.

Stationen der Hauptbahn Ihrhove - Neuschanz

Bilder von Bahnhöfen der Strecke

Bahnhof Ihrhove

Der Bahnhof Ihrhove wurde von der K.P.E.V. und der G.O.E. gemeinsam genutzt - jede Verwaltung hatte ihre eigene Seite.

Der Bahnhof Ihrhove wurde von der K.P.E.V. und der G.O.E. gemeinsam genutzt - jede Verwaltung hatte ihre eigene Seite.

Bahnhof Weener

Bahnhof Weener auf einer frühen Ansicht.

Bahnhof Weener auf einer frühen Ansicht.

Bahnhof Bunde

Der Bahnhof Bunde war der letzte auf deutschem Gebiet, etwas weiter wird die Grenze zu den Niederlanden überschritten.

Der Bahnhof Bunde war der letzte auf deutschem Gebiet, etwas weiter wird die Grenze zu den Niederlanden überschritten.

Bahnhof Neuschanz

Im Bahnhof Neuschanz endete die oldenburgische Bahnstrecke.

Im Bahnhof Neuschanz endete die oldenburgische Bahnstrecke.